Zimmerbrand

Am gestrigen Freitag gegen 23 Uhr wurde die Feuerwehr Steppach sowie die Feuerwehren aus Westheim und Neusäß zu einem Zimmerbrand in Steppach alarmiert. An der Einsatzstelle bestätigte sich der Vollbrand eines Zimmers sowie eine starke Verrauchung im gesamten Gebäude. Daher wurde unter der Annahme, dass sich noch zwei Bewohner im Haus befinden, das gesamte Wohngebäude durch mehrere Trupps unter Atemschutz abgesucht. Nach kurzer Zeit wurde jedoch klar, dass alle vier Bewohner das Gebäude verlassen konnten. Sie wurden durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in das Klinikum gebracht. Leider konnte der Hund der Familie nur tot geborgen werden.
Nach erfolgreicher Brandbekämpfung wurde das Brandobjekt mittels Wärmebildkamera kontrolliert sowie zeitgleich durch Hochdrucklüfter entraucht. Zur Klärung der Brandursache wurde das Haus nach einer weiteren Brandnachschau an die Polizei übergeben.